PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bambus Geschirr - mach die Welt smarter #bamboolove
30 Tage Rückgaberecht // Versandkostenfrei ab 60€
Unser Service: eMail     Hotline +49 341 3928055-41

Stellungnahme: Bambus Geschirr in der Presse

Liebe Kunden,

wenn Sie diesen Artikel lesen, haben Sie wahrscheinlich in der Presse verschiedene Berichte über Bambus Geschirr gelesen, die Sie möglicherweise verunsichert haben könnten. In der tat haben einige unserer Mitbewerber ihr Bambus Geschirr falsch deklariert und minderwertige Qualität von Rohstoffen eingesetzt. Gern möchten wir als einer der größten Händler hierzu Stellung nehmen:

Themen:

 

 

41QLbM1XFTL

Vorweg: Unser Geschirr ist lebensmittelecht. Dies lassen wir regelmäßig
von namhaften deutschen Lebensmittelinstituten prüfen und bestätigen
und kennzeichnen wir auf jedem Geschirrteil mit dem
Lebensmittelkontakt Logo [1] welches EU-weit einheitlich
ein Glas und eine Gabel zeigen.

 

Wenn man das gern kompliziert ausdrücken möchte, würde man sagen: Magu Bambus Geschirr entspricht den Vorschriften der Verordnung (EG) Nr. 10/2011, der Verordnung (EU) Nr. 1935/2004 sowie der Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 in ihrer jeweils geltenden Fassung. Die eingesetzten Materialien und Rohstoffe entsprechen der Verordnung (EU) Nr. 10/2011.

Spannend: Sogar die CVUA bestätigt, dass ”solche Gegenstände einen sinnvollen Beitrag zur Ressourcenschonung leisten” [5] können, wenn es nur hochwertig hergestellt sowie korrekt deklariert ist. Diesen Anspruch haben wir seit jeher und werden wir für Sie versuchen immer weiter auszubauen.. 

 

Wo wird unser Bambus-Geschirr gefertigt?

Magu Bambus Geschirr wird in der Heimat des Bambus, in China, gefertigt. Sie pflegen einen sehr engen Kontakt zum Hersteller und sind mehrmals im Jahr persönlich vor Ort [4]. 2017 hat die Fabrik ihren Standort mit einem kompletten Neubau, direkt an die Bambus Plantagen verlegt um hier kurze Wege zu gewährleisten. Die bereits zuvor erreichte DIN 9001 Zertifizierung, die die alte Fertigungsstätte bereits hat, wird in Kürze auch für die neue Fabrik erreicht. Selbstverständlich ist der Hersteller im Besitz einer speziellen Lizenz zur Ernte von Bambus, die behördlich überwacht wird.


Wie wird unser Bambus-Geschirr getestet?

Hier setzt die Magu GmbH [2] als Importeur eigene, sehr hohe Standards. Der erste Test erfolgt direkt vom Hersteller in China. Dieser bestätigt die Lebensmittelechtheit bereits direkt im Fertigungsprozess. Hierauf möchten wir uns jedoch nicht verlassen. Magu lässt daher das Geschirr vor dem Verschiffen nach Europa noch einmal auf eigene Kosten von chinesischen Behörden prüfen.

Erst wenn die gesamte Ladung uneingeschränkt freigegeben ist, macht sich das Geschirr auf den Weg. In Europa angekommen, werden von jeder Lieferung erneut in regelmäßigen Abständen von namhaften deutschen Instituten geprüft. Erst dann kommt unser Bambus Geschirr in den Verkauf. Die Lebensmittelechtheit wird durch Konformitätserklärungen [3] bestätigt, die uns natürlich vorliegen.


Übrigens: Bambus-Geschirr.com hat auf eigene Kosten auch das Geschirr zusätzlich mit Lasergravur testen lassen. Auch hier gab es keine Beanstandungen.

Was ist eigentlich das Problem unserer Mitbewerber?

Die CVUA in Stuttgart hat verschiedene Bambus Geschirre getestet [4] und im wesentlichen 2 Dinge zu Recht beanstandet:

  • 1) Fehlerhafte Angaben: Viele unserer Mitbewerber kennzeichnen die Zusammensetzung Ihres Bambus Geschirrs als ausschließlich “100% Bambus und Maispulver”. Das kann leider nicht funktionieren, denn so ist kein Zusammenhalt möglich und das Geschirr wäre weder mehrwegfähig noch spülmaschinengeeigneet. Wenn man sein Geschirr falsch kennzeichnet, dann ist das enthaltene Harz (zumeist Melamin) als Fremdstoff anzusehen, was natürlich zu Beanstandungen führt.

    Bambus-Geschirr.com: wir kennzeichnen unsere Inhaltsstoffe transparent. Unser Bambus Geschirr besteht auf über > 70% natürlichen Rohstoffen sowie < 30% Melamin. Das Melamin ist für den Zusammenhalt unseres Geschirrs notwendig. Nur so wird das Geschirr robust und damit mehrwegfähig. Wir forschen natürlich weiter daran, diesen Anteil zu verringern und vielleicht sogar komplett auf jegliche Harze zu verzichten.

  • 2) Qualität: Einige der getesteten Gegenstände verschiedener Anbieter wiesen eine minderwertige Qualität auf, sodass sich Geschirr beim Test verändert hat oder gar gerissen ist. Minderwertige Rohstoffe sorgten darüber hinaus für schlechte Testergebnisse.

    Bambus-Geschirr.com: Wir können natürlich nichts über unsere Mitbewerber sagen, jedoch bestätigen unsere regelmäßigen Tests jedes mal auf’s Neue die Qualität unseres Geschirrs. Wir überwachen die hohe Qualität der eingesetzten Rohstoffe sowohl die Arbeitsbedingungen durch regelmäßige Kontrollen der Fertigungsanlagen direkt vor Ort.

 


Ein Wort zum Thema Melamin

Viele unserer Kunden wenden sich mit Fragen zum Thema Melamin an uns. Das können wir nachvollziehen, hat Melamin einen nicht unumstrittenen Ruf, da es bei starker Erhitzung verschiedene Stoffe freisetzen kann.

Bambus-Geschirr.com: Melamin ist bei normaler Nutzung völlig unproblematisch und wird sehr häufig für Campinggeschirr oder auch als Kindergeschirr eingesetzt. Unproblematisch ist die Nutzung als Essgeschirr. Erst wenn man es dauerhaft über 70 Grad erhitzen würde, können sich Stoffe herauslösen. Unser Geschirr ist nicht als Koch- oder Backgeschirr sowohl nicht für die Mikowelle gedacht - darauf weisen wir natürlich ausdrücklich hin..


Was ist mit heißen Getränken und Speisen aus Bambus Geschirr?

Auch dies ist kein Problem [6], da sich die Speisen und Getränke schnell abkühlen. Dies gilt ebenso für säurehaltigen Kaffee, einen dafür relevanten Test haben wir ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Nicht umsonst ist unser Coffee-to-go-Becher das absolute Lieblingsprodukt unserer Kunden.




Quellen:

[1] Kennzeichnung von Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/lebensmittelproduktion/kennzeichnung-von-materialiehttps://de.wikipedia.org/wiki/Konformit%C3%A4tserkl%C3%A4rungn-die-mit-lebensmitteln-in-beruehrung-kommen-7565

[2] Magu GmbH https://www.mahttps://de.wikipedia.org/wiki/Konformit%C3%A4tserkl%C3%A4runggu-germany.com/

[3] Konformitätserklräung http://www.cvuas.de/pub/beitrag.asp?subid=1&Thema_ID=3&ID=1883&Pdf=No&lang=DE

[4] “Hintergrund: Bambus zum zweiten” 21.01.2019 https://www.tischgespraech.de/blog/hintergrund-bambus-zum-zweiten

[5] Irreführung: Vermeintlich Ökologisches Geschirr aus Bambus besteht zu einem großen Teil aus Kunststoff – ein Update vom 24.11.2017 http://www.cvuas.de/pub/beitrag.asp?subid=1&Thema_ID=3&ID=2609&Pdf=No&lang=DE

[6] Fragen und Antworten zur Nutzung kundeneigener Mehrwegbecher für „Coffee to go“ FAQ des BfR vom 26. Juni 2018  https://www.bfr.bund.de/cm/343/fragen-und-antworten-zur-nutzung-kundeneigener-mehrwegbecher-fuer-coffee-to-go.pdf

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.